ldd replacement for Mac OS X

If you develop in C/C++, you will probably already know and love the ldd tool. If you don’t know it, yet, ldd lets you check against which dynamic/shared libraries a given binary is currently linked (and which of them might be missing).

Continue reading »

Mit Volldampf zurück

Ich werde in letzter Zeit mehr und mehr zum Fan von Steampunk (der kreativen Kombination aus viktorianischer Etikette, viel Dampf, Messing, Zahnrädern und einer gehörigen Portion “was wäre wenn”) und merke jedesmal, wenn ich etwas davon erzähle, dass einige Leute schonmal etwas in der Richtung gesehen haben, aber viele davon nicht wissen, dass da wirklich ein neues Genre mit allem was dazugehört in Entstehung begriffen ist (und das das ganze einen Namen hat).

Continue reading »

The world needs more giant robots

Wollen wir doch mal den Titel dieses Blogs etwas wörtlicher nehmen und über einen interessanten Menschen schreiben, der etwas mit Robotern zu tun hat. Großen Robotern, gigantischen sogar, wenn man ihn beim Wort nimmt. Allerdings reden wir hier nicht wirklich über die Art von Robotern, die einem in der Uni oder beim RoboCup so über den Weg laufen. Und auch sonst hat das ganze mit Robotik nur sehr entfernt etwas zu tun.

Continue reading »

Using HSV to build a traffic light

A small tip for anyone working on some sort of data visualization. If you have values that lie between 0.0 and 1.0 (or 0% and 100%, or $some_value and $some_other_value), you can use a simple interpolation in the HSV (or HSB) color space to get a nice “traffic light” range of colors from red to green via yellow in the middle, which is fine for displaying something that is “OK” if the values are low and gets “critical”  or “dangerous” for higher values (or vice versa). Just set the saturation and value (or brightness) parameters to 100% and use your data to vary the hue between 0° (which means red) and 120° (which is green). Since yellow sits right in the middle of that scale at 60° this gives you a smooth transition from red to yellow to green, which may look like this:

hue scale from 0° to 120°

hue scale from 0° to 120°

Now this might be common knowledge, but i just stumbled upon it some time ago and thought it was a useful tidbit that i wanted to share.

Jetzt mit 100% mehr Inhalt!

Naja, nicht wirklich, aber mal etwas Recycling: Ich habe hier im Blog auch mal eine Seite mit einer Sammlung von Links zu so ziemlich allen Urlaubsfotos etc. meiner bisherigen Fahrten angelegt. Eigentlich habe ich nur die alte entsprechende Seite wordpressifiziert und auch mal auf einen aktuellen Stand gebracht. Recycling, wie gesagt.

Bei der Gelegenheit habe ich auch mal einen ganzen Haufen Links auf den Seiten des Lappland-Reiseberichts gefixt. Warum sagt mir denn keiner was, wenn sowas kaputt ist? 😉

Quest for a working Android on the FreeRunner

So, i have been trying again to turn my Openmoko FreeRunner into a usable device, despite its uncertain future. One that you can really use to make calls, send/receive SMS, surf the web (over WiFi or GPRS) and do other things you should normally be able to expect from a working smartphone. This is a little write-up of how far i’ve gotten in that quest. Continue reading »

Using a custom smart pointer with Boost.Python

I’m currently working on creating a python wrapper for XCF using Boost.Python. During that project i stumbled upon the problem that i was wrapping some classes that used a custom smart pointer (i.e. not one from the boost library). Boost.Python is quite good at wrapping classes using smart pointers, but it has to know some things about the smart pointer used first. Continue reading »

Rapa Nui

Gerade in der ZEIT einen sehr interessanten und toll geschriebenen Artikel gelesen, “Warnung an die Welt” von Erwin Koch (den es leider nicht Online zu geben scheint), über die Osterinseln, ihre Geschichte, und was das mit der aktuellen Entwicklung der Welt zu tun hat. Darin das Zitat:

Man steht auf dem Vulkan, im Blick das Gewitter, und denkt, es wird einen nicht treffen.

Das fand ich eine sehr treffende Metapher für unseren Umgang mit der Welt. Falls ihr irgendwo eine ZEIT auftreiben könnt, lest diesen Artikel.

Update: Der Artikel ist inzwischen auch online lesbar.